Freitag, 24.05.2019 16:04 Uhr

Handballer aus Hannover jubeln doppelt

Verantwortlicher Autor: Hartmut Butt Hannover, 17.04.2019, 07:16 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 4809x gelesen
Der Hannoversche SC kann sich freuen.
Der Hannoversche SC kann sich freuen.  Bild: Hartmut Butt

Hannover [ENA] Die Fußball-Fans in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover haben derzeit wenig zum Lachen. Hannover 96 taumelt dem Bundesliga-Abstieg entgegen. Deutlich mehr Grund zur Freude haben die hannoverschen Handball-Fans. Zwei Teams wurden vorzeitig Oberliga-Meister.

Bereits zwei Spieltage vor Saisonende durften die Spielerinnen des Hannoverschen SC in Göttingen jubeln. 36:35 (19:18) wurde bei der HSG Göttingen in den letzten Sekunden gewonnen. In einer ausgeglichenen Partie sorgte Alena Heitmann mit ihrem siebten Treffer vier Sekunden vor Spielschluss für die Entscheidung. Unterstützung auf dem Weg zur Meisterschaft erhielt der Tabellenführer vom SV Altencelle. Der besiegte die bis dahin zweiplatzierte Riege des TV Hannover-Badenstedt II mit 31:27 (14:16). Neuer Zweiter ist der MTV Rohrsen, der bei zwei ausstehenden Spielen den Hannoverschen SC nicht mehr abfangen kann. Eine Woche zuvor hatte der Titel-Nachfolger von Eintracht Hildesheim auch den HVN/BHV-Pokal in Peine gewonnen.

Im Herrenbereich hat die Erfolgsgeschichte des TuS Vinnhorst seine Fortsetzung gefunden. Der Oberliga-Aufsteiger holte sich am drittletzten Spieltag die Meisterschaft, sicherte sich die Teilnahme an der Relegation zur dritten Liga. In eigener Halle wurde deutlich gegen die HSG Schaumburg-Nord mit 35:23 (17:9) gewonnen. Ebenso wie die Damen des Hannoverschen SC profitierten auch die Vinnhorster von einem Ausrutscher der Konkurrenz. Der MTV Vorsfelde strauchelte beim Lehrter SV. Die Gastgeber siegten 30:23 (15:13). Die letzten zwei Saisonspiele in der Oberliga beim TSV Burgdorf III und zu Hause gegen die HSG Nienburg können die Vinnhorster als Vorbereitung auf die Relegationsspiele nutzen, sich einspielen, Abläufe verfeinern. Der Aufstieg in

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.